Zeit für Action, liebe Urlaubstracker! Bei Travelcircus habe ich gerade ein spektakuläres Schnäppchen für die AREA 47, den größten Outdoor-Funpark der Welt, für Euch gefunden. im Preis ab 69 € pro Person ist nicht nur das Tagesticket für den Park, sondern auch eine Übernachtung in einem Hotel Eurer Wahl inklusive Frühstück enthalten. Ein zweites Tagesticket könnt Ihr Euch natürlich gegen einen Aufpreis dazu buchen!

Zum Angebot

Spaß und Action pur erwartet Euch im österreichischen Ötztal, von Rafting über Canyoning bis zu Klettern am Fels oder im weltweit höchsten Hochseilgarten ist hier für jeden Adrenalin-Junkie was dabei. Das 20.000 m² große Areal lädt außerdem zu jeder Menge Badespaß ein: Freut Euch auf  einen großen See mit Rutschenpark, Climbing AREA und Möglichkeiten für Beachsoccer und Beachvolleyball. Lasst Euch außerdem beim Blobbing mehrere Meter von Euren Freunden in die Luft schießen!

Es gibt viele Termine bis Oktober 2021 für Euch, probiert es einfach mit Euren gewünschten Reisedaten aus! Kinder: Kinder bis 5 Jahre erhalten kostenlosen Zugang zur AREA 47 und Kinder bis 15 Jahren erhalten eine Ermäßigung.

AREA 47 Wakeboarding

Adrenalin pur in der AREA 47

  • Reisezeitraum: bis Oktober 2021
  • Hotel: Alpina Resort, 4*
  • Verpflegung: Frühstück
  • Ort: Ötztal, Tirol
  • Reisedauer: 2 Tage
  • Extras: Tagesticket für die AREA 47
  • Preis pro Person: ab 69 €

Über die AREA 47

Auf einer Gesamtfläche von 6,5 Hektar wurde mit der AREA 47 ein regelrechtes Paradies für Wasserratten und Adrenalinjunkies gebaut. Dabei nutzt die AREA 47 die natürlichen Gegebenheiten der Tiroler Natur und bietet einen Aktivurlaub der ganz anderen Art. In insgesamt fünf unterschiedlichen Themenbereichen kommen Abenteurer voll und ganz auf ihre Kosten. Stürzt Euch in das kristallklare Flusswasser der Inn, klettert durch das Ötztal oder erlebt satte Offroad-Action. Beachtet jedoch, das einige der Attraktionen nicht im Eintritt enthalten sind und zusätzlich bezahlt werden müssen.

Outdoor

Im Abenteuer-Bereich der AREA 47 habt Ihr die Wahl zwischen Rafting, Canyoning oder Caving. Aus insgesamt fünf unterschiedlichen Raftingangeboten können die Besucher wählen, ob sie sich vorsichtig bei der Imster Schlucht Tour an das Rafting herantasten oder sich als Fortgeschrittene in die Stromschnellen der Öztaler Ache Tour begeben wollen. Die die jüngeren Besucher gibt es die Youngsters Tour ab 6 Jahren. Das Canyoning erfordert jede Menge Mut, wenn Ihr durch tosende Wasserfälle und Felsspalten hindurchrutscht. Das Caving erfordert nicht nur Mut, sondern auch Klettererfahrung, denn die Höhlentour durch das unterirdische Stollensystem im Amberg verlangt einiges von Euch ab.

Climbing

Im Climbing Bereich des AREA 47 ist garantiert für jeden etwas dabei: Seilt Euch im Hochseilgarten durch den Parcours, schwingt Euch vom Flying Fox, einer 400 Meter langen Seilrutsche, oder optimiert Eure Kletterkünste am Kletterturm im atemberaubenden Panorama. Absolutes Highlight ist die Mega Swing, die Euch den ultimativen Adrenalinkick bei 12 Meter freiem Fall und Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h gibt.

Water Area

Unbegrenzten Wasserspaß garantiert die Water Area der AREA 47. Neben Klassikern wir Wasserrutschen und einer Wakeboard-Anlage, erwartet die Besucher auch eine ganze Reihe an einmaligen Erlebnissen. Beim Bobbling liegt Ihr auf einem riesigen Luftkissen und fliegt, ausgelöst durch den Sprung des Jumpers, meterhoch in die Luft und landet mal mehr und mal weniger sanft im Wasser. Keine Sorge: Die entsprechende Ausrüstung aus Neoprenanzug, Helm und Schwimmweste ist obligatorisch. Beim Cannonball werdet Ihr, wie eine Kanonenkugel, durch einen kräftigen Wasserstoß in die Luft katapultiert.

Wake Area

Wakeboarder-Herzen werden hier garantiert höher schlagen! Ausgestattet mit verschiedenen Obstacles könnt Ihr hier Eure Fahrkünste optimieren oder auf Tuchfühlung mit dem Wakeboard gehen.

Offroad

Fans von motorisierten Fahrzeugen und Geschwindigkeit werden in der Offroad Area auf spektakuläres Fahrvergnügen treffen. Vergesst die Straßenverkehrsordnung wenn Ihr mit den elektrisch betriebenen Motorcross-Bikes durch den Parcours pest.